Die Kosten

Was vor einem Mystereal und hinter dessen Kulissen vom Team von DANN&WANN geleistet wird, ist für die einzelnen Teilnehmer nur schwer nachvollziebar und so soll es auch bleiben. Wenn die Erschaffer und die Spielleiter ihre Sache gut machen, scheinen all jene spannenden Ereignisse und zunächst unüberschaubaren Verwicklungen wie von selbst zu entstehen, um sich, in der Regel nach dem dramatischen Höhepunkt, schließlich auch wieder wie von selbst aufzulösen. Doch damit das alles so reibungslos abläuft, ist ein gehöriges Maß an Vorarbeit nötig. Dies beginnt bei der Konzeption der Geschichte, an der unsere kreativen Köpfe oft über Monate hinweg feilen, setzt sich fort im Entwerfen, Beschaffen und Erstellen der zahlreichen Requisiten und findet letzlich im Erschaffen und Ausformulieren der Rollen seine Vollendung.

Dabei geben wir uns nicht damit zufrieden, stereotype Rollen a la Krimi-Wochenende zu schreiben. Diese würden auch kaum dazu taugen, die Handlung ausreichend voranzutreiben und die dichte Atmosphäre zu erzeugen, die unsere Mysterals so einmalig macht. Wir wollen erreichen, das die Spieler ein Gefühl für jene Person bekommen, die sie über Stunden hinweg darstellen und "leben" sollen. Das erreichen wir unter anderem auch dadurch, daß wir nicht einfach einen Stapel Rollen schreiben und sie dann vor dem Spiel aus der Schublade ziehen, sondern die Zuteilung und das abschließende Ausgestalten der Rollen erfolgt erst nach Auswertung der Fragebögen, welche die Teilnehmer bei ihrer Anmeldung ausfüllen.

Dieser imense Aufwand aber kostet eine Menge Zeit, die das Team von DANN&WANN investieren muß, lange bevor dafür entsprechenden Einnahmen aus den Spielbeiträgen hereinkommen. Hinzu kommen der Aufwand an Material, die Gagen der Darsteller und die Kosten für Anreise und Übernachtung aller Beteiligten, welche zum Teil schon im Vorfeld anfallen, weil die Location erst besichtigt bzw. vorbereitet werden muß.

Überhaupt spielt der Schauplatz des Geschehens bei der Kalkulation des Spielbeitrags eine große Rolle. Da während des eigentlichen Spiels jegliches Abkassieren, z.B. durch Bedienstete eines Hotels, die Atmosphäre erheblich stören würde, sind unsere Mystereals in der Regel "all inclusive", d.h. sämtliche Speisen und Getränke sind im Preis enthalten, ebenso wie die Kosten der Übernachtungen. Daß stimmungsvolle Locations wie Schlösser oder Burgen ihren Preis haben, versteht sich von selbst, aber als zusätzlicher Kostenfaktor kommt noch hinzu, daß wir, selbst bei einer relativ kleinen Anzahl von Teilnehmern, eine entsprechend große Anzahl an Zimmern und Räumlichkeiten für das Spiel reservieren müssen, die es erlaubt, das Mystereal ohne Beeinträchtigung durch unbeteiligte Personen durchzuführen.

Die vorangegangenen Ausführungen sollen zeigen, daß wir von DANN&WANN uns sicher keine goldene Nase damit verdienen, wenn wir Spielbeiträge in Höhe von 300,- bis über 500,- € pro Person (je nach Lokation und Kategorie des Mystereals) verlangen. Wir glauben aber sagen zu können, daß der Gegenwert, welchen die Spieler dafür erhalten, jeden einzelnen Euro wert ist.

 

 


Wer es genauer wissen will:

 

Was ist ein Mystereal?